brown wooden hanging signage

Mein Zeugnis

Bevor ich Jesus im Traum begegnete, war mein Leben eine Talfahrt einer Achterbahn. War seit Kindheit, in der Esoterik verfangen. Sogar selbständig in dem Bereich. Aber wirklich glücklich war ich nie. War immer das Gefühl, der Leere da. Ich wollte Antworten. Hatte immer das Gefühl Gott möchte nicht, das ich Kartenlege usw. ich habe alles ausprobiert von Meditation, Atemtechniken, Karten etc.

Eines Tages habe ich wirklich, alles Gott abgegeben und zu ihm gebetet. Was fehlt denn? Warum fühle ich mich leer? Was ist der richtige Weg? Ich bekam eine Antwort. Und zwar in einem Traum, ein Traum der so real war und von da an alles veränderte. Ich sah Jesus, wie er sein Kreuz trug und durch eine aggressive Menschen Menge durch die Straße angeschrien wurde. Ich stand auf einem Berg und sah Jesus Gesicht und er mir sagte, verbreite die Liebe in der Welt. Ich wachte auf, aber ich fühlte mich anders, irgendwie erleichtert. Ich setzte mich an den PC und googelte Jesus. Von da an, beschäftigte ich mich intensiv mit Jesus. Es hat alles im Leben verändert. Ich habe keine Alpträume mehr. Dinge die ich wichtig fand, interessieren mich Heute nicht mehr. Ich habe den ewigen Kreislauf der Esoterik hinter mir gelassen. Ich habe nämlich ständig Seminare besucht oder Bücher gekauft, nur um die Leere im Inneren zu stopfen. Aber das brauche ich nicht mehr. Ich lese in der Bibel. Nehme mir Zeit für Gott. Ich habe meinen inneren Frieden gefunden. Wenn Ängste aufkommen, lege ich das Gott zu Füßen. Ich muss kein Geld mehr ausgeben, nur um Antworten zu bekommen. Denn den Frieden den wir suchen, finden wir nicht in materiellen Dingen, in Arbeit, Sport, Freunde usw. nein nur Gott kann unsere Herzen heilen und den Frieden schenken. Ich habe mich 2019 taufen lassen. Mein Leben hat sich zum Positiven verändert und wenn es schwere Zeiten gibt. Bekomme ich immer Zeichen von Gott. Die mich wieder in meinen Glauben bestärken. Ich bekomme Kraft und habe Vertrauen, das sich alles zum Guten wendet. Mittlerweile merke ich, welche Dinge mir gut tun und was nicht. Und es hat immer mehr Priorität, das Gott mein Leben bestimmt. Ich fest im Glauben stehe und somit wirkliche Freude im Leben empfinden kann.

Denn was wirklich Wichtig ist, ist die Liebe.

Seid gesegnet. Eure Daniela

Author

daniela.haertig@outlook.de

Ideen sammeln

15. September 2021

Zeichen

19. September 2021